Gehirnprogrammierung

Gehirnprogrammierung, Psycholinguistische Programmierung, PLP, Neurolinguistische Programmierung, Hypnose, Selbsthypnose, Psychologie und Neurowissenschaften, Psychotherapie und Coaching in Solingen, Köln, Düsseldorf, Wuppertal

Neu und besser denken - und dadurch besser und erfolgreicher handeln...

Wäre dies nicht schön? Kein Problem, denn dies ist keine Kunst, sondern lediglich psycho- und neurolinguistisches Handwerk - und längst ein alter Hut, genutzt nicht nur in der Psychotherapie, sondern auch in der persuasiven Kommunikation und Werbung. 

 

Während im Fachgebiet der Psychiatrie chemische Wirkstoffe eingesetzt werden, um das Gehirn zu einem anderen Denken, neuen Denkmustern  - und damit letztendlich zu einem anderen Verhalten - zu führen, wird in der neuronalen Psychotherapie und Hypnose die Sprache zur Programmierung bzw.  Umprogrammierung von Denk- und Handlungsmustern eingesetzt, die den eigenen Zielen dienen.

 

Die Programmierung erfolgt über PLP (Psycholinguistische Programmierung) auf Basis neurolinguistischer (NLP) und psycholinguistischer Erkenntnisse und Techniken. Berücksichtigt werden verschiedene Gesetzmäßigkeiten (z.B. das Gesetz der Anziehung und die Selbsterfüllende Prophezeiung (Rosenthal-Effekt). Auch kann die Hypnose / Selbsthypnose sowie Priming und Visualisierung genutzt werden, was aber kein Muss ist. Das ein über Hypnose erzeugter Trance-Zustand fürf die Gehirn-Progammierung faktisch aber gar nicht erforderlich ist, macht das Besondere an der Gehirn-Programmierung aus.

Interessant ist vor allem: Die Programmierung wirkt sich nicht etwa nur kurzfristig auf das Denken und Verhalten aus: Vielmehr werden neuronale Prozesse in Gang gesetzt, die sich auch physisch nachhaltig auswirken und bei regelmäßiger Nutzung neue neuronale Schaltkreise bilden. 

 

Hypnose

Mögliche Zusatz-Werkzeuge der Gehirnprogrammierung können Hypnose und Selbsthypnose sein. Hinzu kommt das Mentaltraining. Hypnose ist ein hoch effektives Werkzeug, um psychische und psychosomatische Erkrankungen oder unerwünschte und tief verwurzelte Gewohnheiten, Verhaltens- oder Denkmuster dauerhaft zu verändern. Bei der Hypnose handelt es sich um ein lösungsorientiertes Kurzzeit-Therapieverfahren, das bei vielen Anliegen sehr schnelle und gute Ergebnisse erzielt. Hypnose kann auch unabhängig vom Anspruch einer "Therapie" eingesetzt werden: Zum Beispiel, um bestimmte Ziele zu erreichen, sich auf positive Erfahrungen zu programmieren, um sich ungünstige Gewohnheiten abzugewöhnen oder um kontraproduktive alte Denk- und damit Handlungs-"Programme" zu überschreiben, damit die Dinge im Leben aus eigenem intuitiven Antrieb zukünftig viel besser laufen. Hypnose & Selbsthypnose verhelfen zu einer anderen, ggf. neuen Wahrnehmung eigener Gefühle und Bedürfnisse und zur Tiefen-Entspannung. Hypnose hilft zur effizienten Löschung negativer Gedanken und zur Verankerung zielführender positiver Gedanken, Erwartungen und Glaubenssätze. 

 

Unter Hypnose versteht man den Prozess, bei dem der Hypnotiseur den Klienten anleitet, in den Zustand der Trance zu gehen. Denn mit diesem Zustand wird in der Hypnose gearbeitet, da von von hier aus etwas bewirkt werden kann, das mit dem Bewusstsein und dem analytischen Verstand gar nicht geht. Um etwas zu bewirken, wird ein neues zielführendes "Programm" geschrieben. Dieses Programmieren erfolgt mittels Suggestionen

Rufen Sie uns an...

... und vereinbaren Sie einen...


Weitere Infos