Stressbewältigung / Stressmanagement

Anti Stress Seminar, Anti Stress Coaching: Inhouse- und Online-Seminar, Einzel-Coaching: Stressmanagement, Stressbewältigung, Aktivierung, Entspannung, Mitarbeiter-Schulungen, Online-Seminare, Einzelsitzungen,  Meditation , Übungen, Solingen, Düsseldorf

Anti-Stress-Seminar - Workshop - Anti-Stress-Coaching

Service für Firmen / Organisationen + Einzel-Coachings für Privatpersonen

Stress: Belastung für Psyche & Organismus
Um normalen Stress kommt man manchmal nicht herum - zudem tut positiver Stress - sogenannter Eustress - in Maßen sogar gut. Doch bestimmte Formen und Ausmaße von Stress sind für Psyche und Organismus nicht nur sehr belastend, sondern auch schädlich. Es kann zu psychischen Störungen und körperlichen Erkrankungen kommen. Negativer Stress lässt und nicht nur - im wahrsten Sinne - "alt und grau" aussehen und auf andere negativ wirken bzw. schlechte Energie ausstrahlen; Stress wirkt sich insbesondere dann negativ aus, wenn er nicht wirklich erkannt wird - um Beispiel wenn er häufig oder dauerhaft auftritt - zur inneren Denk-Gewohnheit wird - und körperlich und/oder psychisch nicht adäquat kompensiert werden kann.

 

Stress macht krank
Fehlen Auswege und Lösungen oder geeignete Stressbewältigungsstrategien so wirkt sich dies negativ auf die Psyche und damit den Körper aus: Aufs Gehirn, aufs Herz, auf die Gefäße, auf die Muskulatur, den Magen- und Darmtrakt, das Immunsystem, die Libido, die Haut sowie auf die Seh- und Hörfähigkeit. Der Stoffwechsels wird beeinträchtigt, nötige Ruhe-und Entspannungs-Phasen sowie Heilungsverläufe beeinträchtigt. Es stellen sich Herz-Kreislauf-Erkrankungen ein, das Immunsystem wird geschwächt und somit angreifbar,  (Immun-)Reaktionen auf Infektionen werden beeinträchtigt und Zellmutationen (Krebs) ausgelöst.

Die psychosozialen Stress-Faktoren sind sehr vielseitig: 
Schwerwiegende Lebensereignisse, ob bewusst oder unbewusst, Tod eines nahen Mitmenschen, Trennung / Ehescheidung, Konflikte im Arbeits- und / oder Wohnumfeld, Arbeits-Stress, Termindruck und Zeitmangel, Erfolgsdruck, die Last hoher Verantwortung, Lärm, fehlende Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten, mangelndes Interesse am Beruf, mangelndes Interesse an Freizeit, Mobbing am Arbeitsplatz, in der Schule und im Alltag, Schichtarbeit (Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus), ständige Konzentration auf gleichbleibende Arbeit,  Perfektionismus / überhöhte Ansprüche an sich selbst und an andere, chronische Konflikte in der Paarbeziehung, Geldmangel, Schulden, Angst, nicht zu genügen (Versagensangst), soziale Isolation und Vernachlässigung, ständige Krankheiten und Schmerzen (eigene und die von Angehörigen), seelische Probleme / unterschwellige Konflikte, schwerwiegende Ereignisse (Überfall, OP, Prüfung etc. ), dauerhafte Unterforderung, Langeweile und Lethargie, Überforderung durch soziale Interaktion, Bedrohung des Selbst (eigenes Scheitern oder Respektlosigkeit anderer), Überforderung durch Erwartungen anderer (z.B. im Hinblick auf Erreichbarkeit, Hilfe etc.), Zwang in Bezug auf ständige Erreichbarkeit, Internet- Telefonie- und Technik-Stress, Überforderung durch neue technische Entwicklungen, Reizüberflutung, Schlafentzug, Zwänge und Ängste, die negativen Stress auslösen....

 

Stressmanagement

Nicht immer können wir negativen Stress-Belastungen, die auf uns einwirken, entgehen. Wir können aber intelligent gegenwirken und geschickt gegensteuern - und zudem lernen, mit Stress bzw. den alltäglichen oder speziellen Belastungen des Lebens richtig umzugehen, belastende Symptome frühzeitig zu erkennen und aktiv entgegen zu wirken.

Dies erreicht man durch ein wirkungsvolles „Stress-Managements“, das man lernen und üben kann. Dies bezieht sich sowohl auf unsere innere Haltung als auch auf unsere allgemeine Lebensführung. Fakt ist: Sie können bzw. sollten es schaffen, sich auch trotz gelegentlicher Belastungsphasen wohlzufühlen und das Leben zu genießen, welches letztendlich nur durch Sorgen, Ängste und Zwänge behindert wird.

 

Die richtige Wahrnehmung und Einschätzung von Reizauslösern bzw. Stressoren und dem Stress an sich inklusive konsequenter Ursachenforschung ist im Rahmen der Stressbewältigung genauso wichtig wie das Erlernen und Nutzen individuell geeigneter Aktivierungs- und Entspannungsverfahren zur Stressbewältigung, mit denen man individuell klar kommt. Meditation hilft, den Geist zu sammeln und zu beruhigen. Auch geht es hier um Achtsamkeit.

Wer Meditation und Achtsamkeit regelmäßig übt, kann langfristig einen Zustand der tiefen Entspannung erreichen und seine Konzentrationsfähigkeit stärken. Forscher fanden zum Beispiel heraus, dass allein die Teilnahme an einem achtwöchigen "Achtsamkeitstraining" messbare Veränderungen im Gehirn bewirkt. Davon betroffen waren vor allem Hirnstrukturen, die für Gedächtnis, Selbstwahrnehmung, Empathie und Stressreaktionen zuständig sind.

Ebenso fand man heraus, dass regelmäßige Meditation die Aktivität des Enzyms Telomerase - ein Eiweiß, das eine maßgebliche Rolle für die Gesundheit unserer Körperzellen ist - positiv beeinflusst. Regelmäßige Meditations- und Achtsamkeitsübungen dazu beitragen, die Stressreaktionen des Körpers zu vermindern, das Schmerzempfinden zu lindern, den Blutdruck zu senken, das Immunsystem zu stärken und die mentale Widerstandskraft und Flexibilität zu fördern. 

 

Eustress-Aufbau und entsprechende Übungen helfen ebenfalls. Leider fällt einem unter Stress und Anspannung nichts ein. Das kann man ändern, indem man - ähnlich wie beim Zähneputzen und Kaffee kochen - auf feste Rituale zurückgreift, die wir Ihnen gerne erörtern und im Detail mit Ihnen durchgehen, so dass Sie schauen können, was davon etwas speziell für Sie wäre. Die gleiche Individualität bieten wir auch in Sachen Entspannung und Stimmungsaufhellung:

 

Wir helfen Ihnen

Nachdem Sie gelernt und erfahren haben, was Stress ist - und wie Sie individuelle Stressoren erkennen und richtig einschätzen können, beginnt die oben erwähnte  Entspannung und Stimmungsaufhellung (außerhalb des möglichen Seminars) in Einzel-Sitzungen mit allgemeinen Tipps und Ratschlägen für die dunkle Jahreszeit, zum Umgang mit Stress und seelischen Tief-Phasen, läuft über Aktivierungsverfahren bis hin zu Entspannungstechniken und Meditation. Dazu bieten wir Ihnen - sowohl bei Einzel-Sitzungen als auch im Seminar oder Online-Seminar eine Auswahl geeigneter Aktivierungs- und Entspannungs-Übungen zum Ausprobieren - nach Möglichkeit solche, mit denen SIE sich selbst auch tatsächlich identifizieren können und die in Bezug auf Sie und ihre Situation wirklich etwas "taugen" .

 

Genau hier gibt es oft ein Problem: Denn nicht wenige Menschen können sich mit Meditation und Ähnlichem aufgrund von Vorurteilen und mangelnder Erfahrung etwas anfangen. Allein der Gedanke an so etwas, kann bei einigen schon zu Stress führen - und genau den brauchen wir nicht noch zusätzlich - ist doch klar. Hinzu kommt die innere Unruhe und die damit verbundene "fehlende Zeit" für so etwas. Anderen sind manche Übungen schlichtweg zu komplex und zu kompliziert.

Daher zeigen wir Ihnen zu diesem Thema lediglich wirklich einfache und logisch-sinnvolle sowie effektive und effiziente kurze Übungen, die Ihnen selbst als Meditationsfremden oder Zweifler logisch nachvollziehbar - helfen können, sich nachhaltig zu entspannen, Stress zu verarbeiten und neue Energien zu tanken. Die Übungen können Sie im Parcours oder einzeln durchführen. Und dann noch etwas...

 

...was den meisten Menschen gar nicht bewusst ist:
Unser Denken und unsere Sprache trägt auch mit zu Stress und Tiefs bei. Daher warnte bereits der Talmud, die jüdische "Bibel":  "Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte!  Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten! Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheit!  Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter! Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal!"

 

Zudem ist unsere Stimmung ein Spiegelbild des Körpers - und der Körper ein Spiegelbild unserer Seele. Allein negative Gedanken können Stress machen oder selbst sein - und zu entsprechenden negativen körperlichen Reaktionen führen. Tatsächlich beeinflussen unsere Gedanken sogar unser Erscheinungsbild. Unsere Gedanken tragen ganz wesentlich zum Stress bei. Folglich gilt es auch, sich mit seinen Gedanken zu beschäftigen und dich statt negativ & gestresst auf positiv & stressfrei zu programmieren. Wir zeigen Ihnen wie das geht - oder programmieren Ihnen auf Wunsch bei Bedarf (in Einzelsitzungen möglich) gerne zusätzlich auch positive Gedanken von uns aus ein

 

Sie können das richtige Stressmanagement und Techniken zur Stressbewältigung bei uns lernen, sich bei akutem Bedarf aber auch mittels Techniken wie NLP und Hypnose aktiv helfen lassen, um runter zu kommen und danach frisch gestärkt zu sein. Für Firmen / Organisationen bieten wir im Rahmen der Psychohygiene Seminare, Online-Seminare und Workshops in Vollzeit (1 Tag - 10 Unterrichtseinheiten á 45 Min.) und in Teilzeit 0,5 Tage  - 5 UE) und für Privatpersonen individuelle Einzel-Coachings zur Stressbewältigung. 

 

Seminar / Workshop-Inhalte

- Sinn & Hintergrund der Psychohygiene

- Stress und Auswirkungen auf das Seelenleben & die psychische Gesundheit
- Psyche in der Krise: Fakten und Tatsachen 

- Psychische Belastungen

- Depression & Aggression

- Ängste & Zwänge / Hilfen bei Angst & anderen Nöten
- Negatives versus positives Denken / Die Macht der Gedanken

- Stressoren & Wirkung

- Stress-Logik & Stress-Ziel

- Positiver Stress / Negativer Stress

- Psychosoziale Stressfaktoren & mögliche Stressreaktionen

- Stress-Sensibilisierung

- Eustress-Aufbau und Distress-Vermeidung

- Stressbewältigung / Umgang mit Stress

- Tipps & Ratschläge zur Selbsthilfe bei Stress & Stimmungstiefs

- Typische und unbekannte Stressauslöser 

- Negativ-Informationen, Unsicherheit, Kognitive Dissonanzen, Soziale Isolation, Sorgen, Ängste

- Depression & Hilfen bei Depression

- Aktivierungs- und Entspannungstechniken
- Meditation & Meditations-Formen 

- Ausgewählte einfache, effektive und effiziente Übungen

- Autogenes Training / Selbsthypnose & Entspannung

- Lichttherapie bei Depressionen & Stimmungstiefs

 

Trainings-Inhalte beim Anti-Stress-Einzel-Coaching:
Individuell problem- und personenbezogen
mit Orientierung an o.g. Seminarinhalten

Rufen Sie uns an...
...und vereinbaren Sie einen....