Seminar & Einzel-Coaching: Aktives Zuhören

Aktives Zuhören - Seminar, Inhouse Schulung, Coaching, Training, Workshop in NRW: Solingen, Remscheid, Wuppertal, Köln, Düsseldorf, Hilden, Haan, Mettmann, Langenfeld, Ratingen, Neuss, Leverkusen, Duisburg, Bergisch Gladbach, Dormagen, Mülheim Ruhr

„Gott gab uns nur einen Mund, aber zwei Ohren, damit wir doppelt soviel zuhören können, als wir reden sollten"

(Goethe)

 

Nicht nur Dates und im Rahmen einer Psychotherapie ist aktives Zuhören besonders wichtig, zielführend und erfolgversprechend:

 

Aktives Zuhören spielt eine entscheidend wichtige Rolle für erfolgreiche Gespräche aller Art. In manchen Berufen ist Aktives Zuhören besonders wichtig bzw. ein MUSS, da es schlichtweg zum Job gehört.

 

Allgemeiner Nutzen

Durch aktives Zuhören wird gegenseitiges Vertrauen aufgebaut. Zwischenmenschliche Beziehungen werden verbessert und zugleich Missverständnisse vermieden. Aktives Zuhören fördert und verstärkt die eigene Empathie und verbessert Problemlösungen. Wertvolles Feedback führt wie von selbst zu neuen, klareren Gedanken und hilft dadurch gleich beiden Gesprächspartnern dabei, ihr Verhalten zu korrigieren

 

Spezieller Nutzen

Dass aktives Zuhören im Verkauf und Vertrieb eine entscheidende, ja die wichtigste Rolle für den Verkaufserfolg spielt, muss hier kaum erklärt werden. Aktiv genutzt, wird aktives Zuhören insbesondere in der Psychotherapie, in der Polizeiarbeit, in der Familien- und Sozialarbeit, im Bereich der Personalführung und Personalauswahl sowie im ärztlichen Gesprächsverhalten.

 

Gute Ärzte und Anwälte erkennt man insbesondere anhand ihrer Fähigkeit, aktiv zuzuhören. Diese Fähigkeit entscheidet – richtig genutzt und angewandt – zugleich entscheidend mit über den Diagnose- und Behandlungserfolg und beeinflusst den geschäftlichen Erfolg. Auf Juristen trifft das gleichermaßen zu: Ohne aktives Zuhören muss der Erfolg besonders hart erstritten werden. Ein guter Anwalt beherrscht die Fähigkeit des Aktiven Zuhörens und nutzt sie sowohl im Gespräch mit seinem Mandanten als auch im Kontakt mit dem Gegner und vor Gericht. 

 

Gezielt genutzt wird aktives Zuhören insbesondere im Bereich des Kooperativen Lernens und in der Menschenführung. Insbesondere für Führungskräfte stellt aktives Zuhören ein wichtiges Management-Instrument dar - sogar das wichtigste.

Aktives Zuhören kann auch der sogenannten „gewaltfreien Kommunikation“ dienen. Aktives Zuhören fördert zugleich eine optimale Erziehung von Kindern. Probleme mit Kindern sind nicht selten darauf zurückzuführen, dass Eltern nicht richtig und nicht intensiv genug zuhören. Im Umkehrschluss fördert aktives Zuhören zugleich die Empathie der Kinder und stärkt damit ihre Fähigkeit im sozialen Miteinander bzw. im Umgang mit anderen. Das aktive Zuhören ist wichtige Grundlage zwischenmenschlicher Kommunikation und zugleich Grundlage der Gesprächs-Psychotherapie. 


Das Thema ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation: Zuhören besitzt eine stark psychologische Komponente und ist viel mehr als nur eine Art des Gesprächsverhaltens. Aktives Zuhören hat viel mit unserer eigenen Grundeinstellung zu tun. Die gilt es vorab zu erfassen, zu erörtern und zu relativieren. Erst nachfolgend kommt die Technik.

 

Aktives Zuhören: Die Basis für erfolgreiche Gespräche

Sich empathisch auf sein Gegenüber einzulassen, sich voll zu konzentrieren und dies durch die eigene Körperhaltung ausdrücken, will ebenso gelernt sein wie mit der eigenen Meinung zurückhaltend umzugehen, bei Unklarheiten im richtigen Moment nachzufragen, Pausen aushalten, auf die eigenen Gefühle zu achten, die Gefühle des Partners zu erkennen und richtig anzusprechen und sich bei Äußerungen kurz und unaufdringlich zu fassen. Es bedarf eine Menge Geduld, den Sprecher nicht zu unterbrechen, ausreden zu lassen, Blickkontakt zu halten und sich durch Vorwürfe und Kritik nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Darüber hinaus bedarf es entsprechender Empathie.

 

Wir schulen...

... sowohl Ihre Zuhörfähigkeit, als auch aktives Zuhören

... Sie darin, Gehörtes rasch zu analysieren und zu verstehen

... Sie darin, etwaige Missverständnisse zu klären

... Sie darin, ihren Kommunikationspartner und seine Wünsche, Bedürfnisse, Einstellungen, Anliegen besser zu verstehen.

 

Lernen Sie...,

... weniger zu sprechen, als zuzuhören und Ihrem Gesprächspartner Ihr Zuhören auch tatsächlich zu zeigen!

Lernen Sie, sich auf Ihren Gesprächspartner einzustellen und äußere Störfaktoren zu vermeiden!

Lernen Sie Ihr Verständnis zu prüfen, Verständnis- und Zusatzfragen zu stellen und Verstandenes in der richtigen Formulierung wiederzugeben!

 

Lernen Sie auch, falsche Formulierungen zu vermeiden! Lernen Sie, bei längeren Gesprächen Wiederholungen und Zusammenfassungen einzubauen und auf Pausen zu achten! Lernen Sie, auf die Gestik und Mimik Ihres Gesprächspartners zu achten, daraus Rückschlüsse zu ziehen und etwaige falsche Rückschlüsse zu vermeiden bzw. zu klären!

 

Trainieren Sie...,

... sich in Geduld zu üben, Ihren Gesprächspartner nicht in die Defensive zu drängen und neue Anregungen in seinen Ausführungen zu entdecken!

 

Gehen Sie davon aus, dass wir Sie ordentlich auf die Probe stellen werden. Wir gleichen ab, ob Sie wirklich zugehört, alles verstanden, das Wesentlich erfasst haben, zusammenfassend wiedergeben können und die Wünsche, Bedürfnisse, Einstellungen und Anliegen Ihres Gesprächspartners wirklich erkannt haben.

 

Wir zeigen Ihnen, was Sie selbst hören und verstehen, der andere aber wirklich meint. Lassen Sie sich überraschen,
was Sie alles hören, meinen und verstehen, was in Wahrheit jedoch ganz anders ist.
Lernen Sie die Basis für erfolgreiche Gespräche zu finden!

Rufen Sie uns an...

 

... und vereinbaren Sie einen...


Seminar-Inhalte

-  Kommunikation aus psychologischer Sicht

 

-  Die eigene Grundhaltung

 

-  Die 4 Ebenen der Kommunikation

 

-  Zuhören - Eine vernachlässigte Dimension in Gesprächen

 

-  Typische Gesprächsstörer, die effektive Gespräche verhindern

 

-  Gesprächsförderer / Techniken des Aktiven Zuhörens 

 

-  ICH-Botschaften / DU-Botschaften

 

-  Übungen & Rollenspiele

Weitere Infos